Dr. Johannes Fischer, Umweltbeauftragter

UMWELTSCHUTZ BEI PAULANER

Bier ist ein natürliches Produkt. Reines Brauwasser, Malz, Hopfen und Hefe – das sind die Zutaten für feinstes Paulaner Bier, gebraut nach dem bayerischen Reinheitsgebot. Brauen im Einklang mit der Natur ist seit jeher eine wichtige Maxime für die Braumeister bei Paulaner.

Seit vielen Jahren arbeitet Paulaner mit einem Umweltmanagementsystem nach DIN ISO 14001. Dieses System sorgt dafür, dass der Verbrauch natürlicher Ressourcen kontinuierlich gesenkt wird und die Schonung der Umwelt immer im Blick bleiben. Im Herbst 2013 wurde die Paulaner Brauerei erstmals nach EMAS III zertifiziert, dem höchsten Umweltstandard innerhalb der EU. Seit 1990 hat Paulaner seinen Kohlendioxid-Ausstoß pro Hektoliter um mehr als 70 Prozent verringert und den Wasserverbrauch mehr als halbiert.

Paulaner erreicht schon am Standort Nockherberg gute Kennzahlen im Umweltschutz. Mit dem Brauereineubau in München-Langwied geht man diesen Weg konsequent weiter. Am Münchner Stadtrand entsteht eine der umweltfreundlichsten Brauereien Europas. Die aktuellen Planungen haben das Ziel einen Großteil der für das Brauen benötigten Energie selbst zu generieren. Effiziente Anlagen nach neuesten Technologiestandards sorgen dafür, dass Paulaner auch in Zukunft höchsten Biergenuss und den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen vereint.

Mehr Informationen finden Sie im aktuellen Umweltbericht der Paulaner Brauerei